Willkommen!

St. Dionysius und St. Georg sagen:
Schön, dass Sie uns besuchen.

Die aktuellen Pfarrnachrichten für Sie.

Informationen rund um die Erstkommunion für Euch und Sie.

Impressum

Suchen
Evangelium
Kirche & Welt aktuell

Rosenkranzmonat Oktober

LichterrosenkranzIm Rosenkranzmonat Oktober laden wir herzlich ein, das Leben Jesu anhand der Gesätze des Rosenkranzes zu betrachten. Wir bitten Maria um ihre Fürbitte bei Gott in unseren persönlichen Anliegen, für den Frieden in der Welt und um Hilfe in den vielfältigen Nöten der Menschen. Wir beten gemeinsam den Rosenkranz jeden Freitag im Oktober um 19.00 Uhr in der St. Dionysius Pfarrkirche und am Montag, den 13. 10. um 15.30 Uhr in der Franziskuskapelle des Marienstiftes. Grundschulkinder sind herzlich eingeladen, den Rosenkranz kennen zu lernen und zu beten am 7. Oktober um 16.00 in St. Dionysius.

Am Freitag, den 31. Oktober laden wir um 19.00 Uhr herzlich ein zum ökumenischen Taizé-Gebet in St. Dionysius.

Beim sog. Lichter-Rosenkranz am 3. Oktober wird bei jedem „Gegrüßet seist du, Maria“ ein konkretes Anliegen genannt und ein Teelicht angezündet. Die Lichter bilden zum Schluss einen Lichter-Rosenkranz. Die besonders dichte Atmosphäre aufgrund der ganz konkreten Anliegen, für die gebetet wird, und das warme Licht der Kerzen lassen dieses Gebet zu einem Erlebnis werden.

Markus über Jesus – Lebensbegleiter lesen lernen

Er provoziert, er veranstaltet ein grandioses Bühnentheater, er fordert auf und heraus. Markus, der Schreiber der ältesten „Freudennachricht“ des Neuen Testaments, hatte eine geniale Idee: Er schrieb einen „Evangelien“-Text, wie ihn seine Zeitgenossen unter dieser Text-Gattung bisher nicht kannten.

Im neuen Kirchenjahr hören Gottesdienstbesucher jeden Sonntag das Markusevangelium mit vielen bekannten Geschichten. Aber es gibt auch den ganz anderen, eher unbekannten Markus – den provokanten und herausfordernden Erzähler. Die Themenabende führen ein in das Evangelium und geben „Handwerkszeug“ mit, um Markus ganz neu zu hören und zu verstehen – jeden Sonntag, und wann immer man Lust hat, den Bibeltext zur Hand zu nehmen. Wir wollen gemeinsam die Nachrichten vom „Sohn eines Gottes“ lesen lernen.

Termine: 13.11. und 20.11. jeweils um 20 Uhr in der katholischen Bücherei Havixbeck.

Geheiligt werde der Name

Predigtreihe im Advent zu den „Namen Jesu“

Über die Namensgebung machen sich werdende Eltern zumeist schon während der Schwangerschaft, in der Ankunftszeit, im „Advent“ Gedanken. Den Eltern Jesu wird es nicht anders ergangen sein. „Nach menschlicher Gewohnheit“ gaben sie dem neuen Erdenbürger einen Namen, eine Identität. Über den Namen „Jesus“ hinaus haben sich in der Glaubensgeschichte viele weitere Ehrbezeichnungen entwickelt. In einer vierwöchigen Predigtreihe bedenken werden wir Namen wie „Immanuel“, „Sohn des Menschen und Gottessohn“, „Wahres Licht“ und „Jesus“.

Die Predigtreihe zum Advent ist verbunden mit der diesjährigen Krippengestaltung, in der die Namen Jesu wie Wegmarken und Wegweiser auf Weihnachten hin leiten. Es ist das Fest des Selbstentwurfs Gottes in die Endlichkeit, an deren Anfang sich bereits Unendlichkeit auftut. Es ist auch unser Fest, denn den Neugeborenen tragen wir seit der Taufe in uns: Seine Zeitgenossen nannten ihn Jesus, den Messias, der Christus. Bis heute tragen seine Nachfolger diesen Ehrenamen: Christen.

 

Erntedankgottesdienst der KLB der Diözese Münster

Cantate im Dom 2014-10„Wo Kreuz und Pflug zum Zeichen werden… dort steckt Zukunft in den Herzen“, so sang Cantate am 12. Oktober im KLB-Erntedankgottesdienst in Münster im Dom. Diözesanpräses Bernd Hante machte auf die Wertschätzung der Landwirtschaft und der Lebensmittel aufmerksam. Er lud die Gottesdienstbesucher ein, mal bei einer Radtour oder einem Spaziergang durch das schöne Münsterland ein Gespräch mit den Familien auf den landwirtschaftlichen Betrieben zu suchen. Sicherlich ergeben sich nette Begegnungen und Gespräche mit den Familien, die von ihrer Arbeit auf den Höfen erzählen. Zum Schluss sang Cantate das Lied „Wir wollen aufstehn, aufeinander zugehn, voneinander lernen… und uns nicht entfernen, wenn wir etwas nicht verstehn“. Mit einem großen Applaus bedankten sich die Gottesdienstbesucher bei allen, die den Gottesdienst vorbereitet und mitgestaltet haben.

Bemusterung möglicher Beleuchtungen in St. Dionysius

Tauferinnerung 2014Bereits seit Jahren steht die Innenraumsanierung der St.-Dionysius-Pfarrkirche an. Ein Kreis aus Vertretern aus Kirchenvorstand, Pfarreirat und Freundeskreis klären die notwendigen Fragen. Eine davon ist die der Beleuchtung. Diese Frage kann sinnvoll nur durch eine Bemusterung geklärt werden. Zwei Möglichkeiten werden am 9. Oktober installiert. So können sich alle Gemeindemitglieder in den folgenden Wochen ein Bild machen. Über Rückmeldungen freuen sich die Mitglieder des Arbeitskreises: Maria Lohmann, Josef Könemann, Mechthild Volpert-Bertling, Hermann von Hoevel, Friedhelm Brockhausen, Gertraut Birtel, Brigitta Grosche, Pater Erasmus Tripp OSB und Siegfried Thesing.

 

Chortag der Young Voices

young-voices 2014-1Der junge Chor „Young Voices“ verbrachte im Haus der Begegnung einen Chortag.

Nach der Ankommphase stand ein Gemeinschaftsspiel auf dem Programm. Weiter ging es mit der Stimmbildung und dem Einüben neuer Lieder wie z.B. „Weite Räume meinen Füßen“, „Vor dir stehn wir“ und „Wagt euch zu den Ufern“.  Die Gesangs- und Musikpädagogin Jenny Haecker unterstütze diese Übungseinheit mit.

Gestärkt nach der Mittagspause ging es dann mit dem Lied „One of us“ weiter.

Am Ende des Chortages waren sich alle einig, dass zweimal im Jahr so Chortage auf dem Programm der Young Voices stehen sollten.

Wer gerne singt oder ein Instrument spielt, ist jeder Zeit recht herzlich willkommen. Bei Interesse freuen wir uns über einen Anruf bei Ulrike Schlagheck, Tel. 02507 2430 oder E-Mail unter young.voices.havixbeck@gmail.com

Jugendarbeit auf dem Smartphone

Kalender, Spiele, Veranstaltungen, Tickets, Smartphones Apps gibt es für fast alle erdenklichen Lebenssituationen. Für die katholische Jugendarbeit mit ihren tausenden ehrenamtlich Engagierten bietet das Regionalbüro Kinder- und Jugendseelsorge Mitte nun ebenfalls eine App. Regelmässig informiert die auf dem eigenen Smartphone installierte App über Termine zu Jugendgottesdienste, Downloads von Spielen für die Gruppenarbeit und wichtigen Terminen zur Beantragung von Fördermitteln, über Bildungsangebote und vieles mehr.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Besinnungstage auf Wangerooge

Wangerooge 2013 - RegenbogenBesinnungstage gehören mittlerweile zum jährlichen Angebot unserer Gemeinde. Gebet, Stille, Gottesdienst, Gespräch, Kreatives an Orten, die helfen.

Im kommenden Jahr geht es wieder auf die Insel Wangerooge. Direkt nach den Herbstferien von Samstag, 17. Oktober bis Samstag, 24. Oktober 2015 können 14 Personen in Begleitung von Gertraut Birtel und Siegfried Thesing an dieser Auszeit teilnehmen.

Information und Anmeldung jeweils im Pfarrbüro.