Willkommen!

Schön, dass Sie uns besuchen.

Die aktuellen Pfarrnachrichten für Sie.

Informationen rund um die Erstkommunion für Euch und Sie.

Suchen
Evangelium
Kirche & Welt aktuell

Jesus – knallig leuchtend und verhüllt

Die katholische Kirchengemeinde lädt ein zur Gemeindefahrt am Samstag, 19. November 2016. Im Programm: Pop-Art-Kirchenfenster des New Yorker Künstlers James Rizzi in Essen und eine hochaktuelle Ausstellung zum Thema „Verhüllung“ in Düsseldorf.

Ausschnitt eines Rizzi-Fensters in der Essener Kreuzkirche

Ausschnitt eines Rizzi-Fensters in der Essener Kreuzkirche. Foto: Kreuzeskirche Essen

El Greco Die hl. Veronika mit dem Schweißtuch, um 1580 Öl auf Leinwand 96 x 91 cm

El Greco
Die hl. Veronika mit dem Schweißtuch, um 1580
Öl auf Leinwand
96 x 91 cm © Museo de Santa Cruz de Toledo. Junta de Comunidades de Castillo-La Mancha

Sie gehören zu den alltäglichsten und spannendsten Momenten unseres Lebens – Augenblicke, in denen zuvor Verhülltes sichtbar wird. Das Hochziehen der Jalousie am Morgen lässt uns die Welt des neuen Tages sehen. Wenn der Bühnenvorhang sich öffnet, wissen alle, jetzt geht’s los. Wer sich auszieht, steht hüllenlos da, nackt, vielleicht mit Scham, ganz sicher ungeschönt und wahr.

Verhüllen und Enthüllen gehören zu den großen kulturellen Handlungen des Menschen. Das betrifft nicht nur den Bereich der Erotik, sondern vor allem auch den des Religiösen. Im Jerusalemer Tempel blieb der innerste, heilige Bereich hinter einem Vorhang. In der vorösterlichen Zeit verhüllen wir die Kreuze. Die Burka-Debatte hebt die Verschleierung der muslimischen Frau ins Politische.

Wir nähern uns dem Thema mit einem Besuch der großen Ausstellung „Hinter dem Vorhang – Verhüllung und Enthüllung seit der Renaissance“, die das Museum Kunstpalast in Düsseldorf präsentiert.

Außerdem erleben wir unser „himmelblaues Wunder“ in der Essener Kreuzeskirche: „Mach, was dir einfällt, wenn du an die Bibel denkst“, war der einzige Auftragssatz an den amerikanischen Pop-Art-Künstler James Rizzi. Herausgekommen sind ganz und gar Frohe-Botschaft-Glasmalereien – ein strahlender Jesus.

Wann: 19.11.2016, Tagesfahrt von ca. 8.30-21 Uhr

Wohin: Kreuzeskirche Essen und Museum Kunstpalast Düsseldorf

Die Kosten (inklusive Busfahrt, Eintritt, Führung) werden etwa 30-40 € betragen (je nach Teilnehmerzahl). Das gemeinsame Abendessen ist selbst zu bezahlen.

Anmeldungen nimmt das Pfarrbüro bis zum 14. Oktober 2016 entgegen

unter 02507 98 55 69 0 oder per Mail: stdionysiusstgeorg-havixbeck@bistum-muenster.de.

Änderungen der Gottesdienste während der Renovierung

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Seit dem 27. Juni 2016 läuft die Sanierung des Innen­raums unserer Pfarrkirche St. Dionysius. Die Arbeiten kommen gut voran. Die Vorfreude auf eine schöne, angemessene und würdige Nutzung zu Weihnachten lässt hoffentlich mit der vorüber­gehenden Schließung dieser Kirche und den Veränderun­gen bei den Gottesdiensten in der zweiten Jahreshälfte leben können. Hier die Änderungen in Kurzfassung:

Die Eucharistiefeiern am Sonntag um 8 Uhr und 18 Uhr feiern wir im TORhaus am Kirchplatz 1 und am Sonntag um 11 Uhr in St. Georg in Hohenholte. Die Sonntagsmesse um 9:30 Uhr entfällt.

Beachten Sie folgende Ausnahmen:

Sonntag, 25. September, 18 Uhr: Auftaktmesse zum Jubiläumsjahr Nikolaus von der Flüe an der Bruder-Klaus-Kapelle auf dem Baumberg

Sonntag, 2. Oktober, 11 Uhr: Familienmesse zum Erntedank auf Hof Wend-Erdel, Kümper 123

Sonntag, 27. November, 8 Uhr: Hl. Messe zum Kolpinggedenktag in der evangelischen Kirche, Schulstraße 12

Samstag, 18. Dezember, 18 Uhr: Hl. Messe beim Bethlehemgang (Beginn 17 Uhr) in der Zimmerei Thier, Schützenstraße 91

Die Werktagsmessen feiern wir am Mittwoch und Freitag um 8 Uhr (ab Juli) und am Montag und Donnerstag um 19 Uhr im Marienstift , Altenberger Straße 18 (ab Oktober, vorher in St. Georg).

Wer eine Mitfahrgelegenheit nach Hohenholte sucht, melde sich gern im Pfarrbüro, Tel. 98 55 690.

Anpassungen entnehmen Sie bitte den aktuellen Gottesdienstübersichten.

Lesungen im Gespräch

Was halten Sie davon, sich vor dem Sonntagsgottesdienst zu treffen und sich unter fachkundiger Begleitung schon einmal mit den Schrifttexten des folgenden Gottesdienstes zu beschäftigen? Gelegenheit dazu bietet Dr. Johannes Schnocks, Gemeindemitglied und Professor für Altes Testament an der WWU Münster, an folgenden Sonntagen jeweils um 10 Uhr im Pfarrheim Hohenholte.

Sonntag, 25. September
Sonntag, 23. Oktober
Sonntag, 4. Dezember

Die Gottesdienste beginnen bis zum einschließlich dritten Adventsonntag um 11 Uhr in St. Georg.

Früchte unseres Pfarrfestes

Pfarrfest 2016 - PlakatUnser Pfarrfest war klasse: Ein wunderbarer Gottesdienst, viele Engagierte, viele Besucher, gutes Wetter, schöne Begegnungen über die Pfarrgrenzen hinweg… Was bleibt? Immer wieder sprechen Menschen gut von diesem Tag. Es war auch der stimmungsvolle Tag, an dem die Türen unserer Pfarrkirche geschlossen wurden. Seitdem arbeiten die Handwerker auf Hochtouren, um die Sanierung bis zum vierten Advent abzuschließen.

Der Reinerlös von 4.576,63 € konnte den Spenden für die Innenraumsanierung unserer St.-Dionysius-Pfarrkirche zugerechnet werden. Somit sind 92.993,57 € des Eigenanteils von 100.000 € erreicht. Allen Engagierten und Wohltätern sei herzlich gedankt.

Spendenkonten
Sparkasse DE79 4015 4530 0018 0010 57
Volksbank DE89 4006 9408 0400 7808 00

Bewegte Gemeinde wallfahrtete nach Aulendorf

Den Pilgersegen spendete Pastor Siegfried Thesing den Fußpilgern um 11:45 Uhr unter dem Torbogen.

Den Pilgersegen spendete Pastor Siegfried Thesing den Fußpilgern um 11:45 Uhr unter dem Torbogen.

 

Zu Fuß, mit dem Fahrrad, Quad, Roller, Motorrad oder PKW machten sich etliche Gemeindemitglieder am vergangenen Sonntag auf den Weg zur Marienkapelle in Aulendorf. Diese war erstmals als Wallfahrtsziel dieses Jahres ausgewählt worden. Bewusst starteten die Pilger erst gegen Mittag, um auch Familien die Teilnahme an der Wallfahrt zu erleichtern.

Eine Brücke der Begeisterung entsteht aus den Bausteinen der Pilgerinnen und Pilger in der hl. Messe in Aulendorf.

Eine Brücke der Begeisterung entsteht aus den Bausteinen der Pilgerinnen und Pilger in der hl. Messe in Aulendorf.

Stationen auf dem Weg und die heilige Messe waren zum Motto „Gemeinsam bewegen und begeistern“ gestellt. Der Kirchenchor unter der Leitung von Peter Winkens gestaltete den Gottesdienst schwungvoll musikalisch mit. Zahlreiche Bannerträger und Messdiener unterstrichen den festlichen Charakter des Gottesdienstes. Ein besonderer Augenblick war der Bericht der jungen Pilgerinnen und Pilger, die von ihrer Teilnahme beim diesjährigen Weltjugendtag in Krakau berichteten und die Gemeinde einluden, das Mottolied des Weltjugendtages gemeinsam zu singen. Bei frischem Kaffee und mitgebrachten Kuchen kamen viele in und vor der Gaststätte neben der Kirche ins Gespräch.

 

 

„Ach, du lieber Gott! Ja dann kommt mal mit!“

Freestyle-Pilgern der katholischen Kirchengemeinde war für Firmanden und die Menschen auf dem Weg ein Segen.

Start der Pilgertour auf dem Kirchplatz vor St. Dionysius

Start der Pilgertour auf dem Kirchplatz vor St. Dionysius

Sie haben das Bibelwort einfach mal ernst genommen, wortwörtlich, ohne Kompromiss: „Dann befahl er ihnen: ‚Nehmt nichts mit außer einem Wanderstab! Ihr sollt kein Essen, keine Tasche und kein Geld bei euch haben. Nur Schuhe dürft ihr tragen, aber kein zweites Hemd mitnehmen.’“ (Markusevangelium 6,8-9) Mit diesem Motto zog eine Havixbecker Firmgruppe los, einzig im Gepäck das Allernötigste, eine Bibel und Weihwasser. „Den Menschen, die uns Essen und Unterkunft gaben, haben wir gesagt, dass unsere Pilgerhände leer sind. Was wir aber haben, ist unser Gebet für sie und Weihwasser, mit dem wir das Haus und die Menschen, die darin leben, segnen“, erläuterte Pastoralassistent Christoph Schulte das Vorgehen. Und es hat geklappt: Nirgendwo wurden die Pilgerer abgewiesen. „Die Menschen waren regelrecht begeistert von unserer Abenteuerlust und unserem Gottvertrauen. Es hat uns tief bewegt, zu erleben, mit welcher Großherzigkeit, Nächstenliebe und Gastfreundlichkeit man uns begegnete.“

Nachdem Pater Erasmus Tripp auf dem Kirchplatz den Pilgersegen gespendet hatte, drehten die Firmanden eine Flasche, deren Hals nach Norden zeigte. Damit war die Richtung vorgegeben: Über Haus Stapel und Aulendorf pilgernd fand die Gruppe zwischen Höpingen und Laer auf einem Bauernhof den ersten Unterschlupf. Als die Gastgeberein hörte, dass die Jugendlichen auch kein Zelt dabei hatten, erwiderte sie nur: „Ach, du lieber Gott! Ja dann kommt mal mit!“ – und nahm sie bei sich auf. Weitere Stationen auf der teilweise im Zickzack gelaufenen Strecke waren Borghorst und Wettringen. Während der Pausen wurde ein Evangelium gelesen; anschließend tauschten sich die Firmanden über den Text und ihren Glauben aus. Zeitweise wurde auch geschwiegen. Und wie versprochen, wurde in jeder Kirche und Kapelle, an denen man vorüber kam, für alle Herbergsmenschen gebetet.

In die benachbarten Dörfer gehen und die Menschen segnen – das ist ein jesuanischer Auftrag, den die Firmgruppe erfüllt hat. Das Experiment der Firmvorbereitung hat gezeigt , dass Glaube und Gemeinschaft tragen – zu jeder Zeit. Fazit: „Wo immer wir auch hinkamen, da war guter Geist, heiliger Geist!“ Die Jugendlichen empfehlen: Mutig sein und nachmachen! Man bekommt wahre Schätze für das eigene Seelenleben und beglückt viele Menschen auf dem Weg. Ein Segen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Gewaschene Wände – man sieht schon was

Nach der Abschlussandacht des Pfarrfestes hat Judith Wellermann als jüngste Gottesdienstbesucherin unsere Pfarrkirche St. Dionysius geschlossen. Nun beginnen die Baumaßnahmen. Judith wird auch die Aufgabe zukommen, die Kirche zu Weihnachten wieder zu öffnen. Wir dürfen unseren Beitrag zum Erhalt dieses altehrwürdigen, wunderschönen Gotteshauses leisten. Mögen kommende Generationen ihren Glauben darin feiern können und wollen. In seiner Predigt zu Beginn des Pfarrfestes ging Pastor Siegfried Thesing u.a. auf die Baumaßnahme ein.

Zwischenbericht der WN vom 1. September 2016

Spendenkonten
Sparkasse DE79 4015 4530 0018 0010 57
Volksbank DE89 4006 9408 0400 7808 00

Danke für „Heute ist Freitag“!

Vier Monate lang ein großes Kirchen- und Glaubensprojekt! DANKE, dass Sie mitgemacht und uns unterstützt haben! „Heute ist Freitag“ ist beendet. Aber wenn Sie mögen, entwickeln Sie gerne etwas Neues für IHRE Kirchengemeinde, damit wir weiter „Treffpunkt Kirche in Havixbeck“ bleiben! Ihr „Heute ist Freitag“-Team und das Seelsorgeteam

 

Lesen Sie HIER einen Rückblick auf unser Projekt!

Bildschirmfoto 2016-07-04 um 11.41.03

„Gefällt mir!“ – Unsere Kirchengemeinde auf Facebook!

Endlich geschafft: St. Dionysius und St. Georg hat neben der Pfarrkirche, dem Torhaus und jedem Ort, an dem Sie „Kirche“ sein mögen, jetzt auch einen Treffpunkt im world wide web: www.facebook.com/stdionysiusstgeorg

Herzlich willkommen!

Besinnungstage auf Wangerooge

Wangerooge 2013 - RegenbogenBesinnungstage gehören mittlerweile zum jährlichen Angebot unserer Gemeinde. Gebet, Stille, Gottesdienst, Gespräch, Kreatives an Orten, die helfen.

In diesem Jahr geht es wieder auf die Insel Wangerooge von Samstag, 5. November bis Samstag, 12. November 2016 kann eine überschaubare Gruppe in Begleitung von Gertraut Birtel und Siegfried Thesing an dieser Auszeit teilnehmen. Für das kommende Jahr ist der Zeitraum vom 21. bis 28. Oktober 2017 vorgesehen.

Information und Anmeldung jeweils im Pfarrbüro.