Sakramente

Taufe, Firmung, Eucharistie, Ehe, Beichte, Krankensalbung, Erstkommunion

Firmung

 

Das lateinische Wort „confirmare“ bedeutet „festmachen“ oder „bekräftigen“. Das Wort „Firmung“ lässt folglich erkennen, dass es bei diesem Sakrament um eine Bestärkung und Vertiefung geht.

 

Jede Gesellschaft, jede Kultur, jede Religion nimmt den Übergang vom Kindsein zum Erwachsenwerden wahr und ernst. Nach katholischem Verständnis soll jungen Menschen für den Weg des Erwachsenwerdens und der Selbständigkeit die Hilfe des Glaubens und das Geschenk des Heiligen Geistes mitgegeben werden. Was einst die Eltern bei der Taufe für das Kind versprochen haben, bekräftigt der junge Mensch bei der Firmung aus eigener, gereifter Entscheidung mit seinem „Ja“.

 

Die Botschaft der Firmung ist, dass die Gaben des Heiligen Geistes den Heranwachsenden…

 

  • Orientierung schenken in der Sinnsuche
  • Selbstbewusstsein und Stärke bringen für die Entwicklung ihrer Persönlichkeit
  • zu einem wertschätzenden und vertrauensvollen Menschen- und Gottesbild führen